Ein Blick hinter die Kulissen der Jazoon TechDays 2018 in Bern

Interview mit unserem Software Engineer Alexander Striffeler

Bald ist es wieder soweit: Am 6. und 7. September trifft sich die Schweizer Software-Community an den Jazoon TechDays 2018 auf dem Gurten bei Bern. Das diesjährige Event steht ganz im Zeichen von Cloud, Containers und Continuous Everything.

Alexander Striffeler, einer unserer Software Engineers in Bern, ist Mitglied des Organisationskomitees und will die Jazoon TechDays auch dieses Jahr zu einem einmaligen Erlebnis machen. Er gewährt uns ein paar Ein- und Ausblicke.

Das Interview wurde von Camille Schwarzentruber von AdNovum, geführt. Es wurde am 27.07.2018 auf adnovum.ch publiziert.

Camille Schwarzengruber, AdNovum: Die Jazoon TechDays 2018 drehen sich rund um das Thema DevOps for Devs – Cloud, Containers und Continuous Everything. Verrätst du uns etwas mehr dazu?

Alexander Striffeler, Netcetera: "DevOps" ist eine Kombination aus Technologie, Methodik und Firmenkultur. All dies zusammen erlaubt es, Software-Projekte rasch zu entwickeln und regelmässig in kleinen Schritten auszuliefern. Aus eigener Erfahrung und Gesprächen mit anderen Software-Entwicklern weiss ich, dass das Thema viele Firmen beschäftigt und vor grosse Herausforderungen stellt. Deshalb sind wir überzeugt, dass "DevOps" den Nerv der Zeit trifft.

Wie gelingt es Euch, immer wieder spannende Themen für die Jazoon zu finden?

Hier spielen zwei Aspekte mit: Zum einen sind die Organisatoren der Jazoon TechDays selbst als Software-Entwickler tätig. Zum anderen ändert sich die Zusammensetzung des Organisationskomitees regelmässig, wodurch jedes Mal neue Interessen und Ideen einfliessen.

Ihr engagiert jedes Jahr hochkarätige Speakers. Kannst Du schon ein paar Namen nennen und vielleicht sogar ein paar der Themen, die sie mitbringen?

Da wären Aaron Blohowiak von Netflix, Kief Morris von ThoughtWorks oder Charity Majors, Gründerin von honeycomb.io und früher bei Facebook tätig. Um eine Übersicht über die verschiedenen Themen zu erhalten, empfehle ich einen Besuch auf http://jazoon.com/agenda

Was sind die Highlights der diesjährigen Konferenz?

Eines meiner persönlichen Highlights ist der Workshop mit Russ Miles von ChaosIQ zum Thema "Successful Production Microservices".
Dann wäre da der Backstage Track, der den Teilnehmenden erlaubt, in entspannter Lounge-Atmosphäre ihre ganz individuellen Fragen mit den Speakern zu diskutieren.
Bei den Talks kann ich mich gar nicht für ein einzelnes Highlight entscheiden. Hier freue ich mich einfach riesig auf die Breite der Themen und lasse mich überraschen!

 

Weitere Stories

Zu diesem Thema

MEHR STORIES