Webinar zu Asset Tokens

Digitalisierung der Übertragbarkeit von Unternehmensanteilen

Asset Tokens können auf Basis von «Distributed-Ledger-Technologien» (DLT) das Geschäft der Banken und Asset Manager innovativer gestalten (alternative Investmentfonds) – auch im Wettbewerb zu FinTechs und «Crypto»-Banken. Lernen Sie mehr in unserem Webinar vom 30. Juni.

Die Zahlen des globalen Vermögens und der entsprechend notwendigen digitalen Transaktionen sind eindrücklich: Die finanziellen Vermögenswerte sind heute kumuliert etwa 205 Trillionen US-Dollar und die nicht-finanziellen Vermögenswerte rund 127 Billionen US-Dollar (Stand Ende 2019).

Der Anteil sogenannter Digitaler Assets ist heute mit etwa 230 Milliarden US-Dollar noch verschwindend gering. Rechnen wir aber für 2025 nur mit einem Prozent digitaler Assets, würde dies bei einem jährlichen Wachstum von vier bis fünf Prozent 4,1 Billionen US-Dollar bedeuten (Quelle: World Council, Worldbank Coinbase 2019).

Das ist die Zukunft digitaler Assets

Vermögenswerte können mithilfe offener Blockchain-Netzwerke gemäss festgelegten Compliance-Regeln zwischen Parteien übertragen werden.

Dies legt den Grundstein für ein neues Ökosystem der Marktteilnehmer (Banken, Geschäfts- und Privatkunden): Die «Tokenisierung Digitaler Vermögenswerte». Dieses Ökosystem bildet sich zurzeit mit innovativen Fintechs, und in letzter Zeit auch grösseren Institutionen sowie Crypto-Banken, die auf den Markt gekommen sind. Auch etablierte Geschäftsbanken nehmen sich dem Trend an.

Zum Beispiel können Banken ihren mittelständischen Kunden die Dienstleitung der Tokenisierung ermöglichen, indem sie dies in ihr Produkt- und Dienstleistungsportfolio übernehmen. Damit werden sie Innovationen für ihre Emittenten und Investoren gleichzeitig entwickeln. Dies gilt insbesondere für Liechtenstein, wo Banken nach dem neu verabschiedeten Blockchain-Gesetz neue Lizenzen beantragen.

Die Securities Grid Ltd und die Netcetera AG sind auf dem neuesten Stand der Tokenisierung und präsentieren umsetzbare Lösungen.

Recording

Präsentation und weiterführende Informationen

Zusätzlich zum Video können Sie hier noch die erweiterte Präsentation downloaden.

 

Wer sich ins Thema einlesen möchte, findet hier weiterführende Links:
Von geschlossenen Immobilienfonds zu offenen Digital Assets
From closed property funds to open digital assets  
Wikipedia: Distributed-Ledger-Technologie

Speakers

Nils Löhndorf, Managing Director Financial Technology, Netcetera AG

Als ehemaliger Investmentbanker für Fintech-Kunden und Berater für die Digitalisierung von Finanzdienstleistern liegt sein Schwerpunkt unter anderem beim wertschöpfenden Einsatz von Distributed-Ledger-Technologien für etablierte Anbieter der Finanzbranche und deren Kunden: von Privatbanken bis zu Fund- und Asset-Managern.

Tomaž Kovacic, Mitbegründer und CEO, Securities Grid LTD, ein Portfoliounternehmen der Netcetera-Gruppe

Er zeichnet verantwortlich für die Entwicklung neuer Produkte in Kombination mit Wertpapierlösungen sowie Technologien. Davor war er Leiter, Manager und Berater in zahlreichen Startups mit erfolgreichem Exit.

Weitere Stories

Zu diesem Thema

MEHR STORIES