Innovative Digital Ownership Management Lösung mit DLT im Kern wird von Securities Grid Ltd. (Teil der Netcetera Gruppe) und der slowenischen zentralen Wertpapier-Clearinggesellschaft KDD d.d. eingeführt

KDD Central Securities Clearing Corporation mit Sitz in Ljubljana, Slowenien, und Securities Grid Ltd, ein in London ansässiges Unternehmen, haben sich kürzlich zusammengetan, um eine Plattform für die Verwaltung von digitalem Eigentum auf den Markt zu bringen, die auf der "Distributed Ledger" Technologie basiert. "Wir sind begeistert, mit einem renommierten Finanzinstitut wie KDD zusammenzuarbeiten, um echte Vorteile der DLT-Technologie auf den Markt zu bringen. Wir freuen uns auch über die Unterstützung, die wir von Netcetera als einem unserer Hauptpartner und Gründungsinvestoren erhalten haben", sagte Darko Butina, Präsident des Verwaltungsrats von Securities Grid.

Fokus auf Digitalisierungslösungen für Aktienemittenten

Die Digitalisierung durchdringt die Art und Weise, wie Unternehmen Geschäfte machen. Unternehmen verwenden einfach zu nutzende digitale Dienste für die Buchhaltung, das Bankwesen und die Verwaltung von Eigentumsverhältnissen. KDD ist ein langjähriger Anbieter von Dienstleistungen im Bereich der Vermögensverwaltung und Wertpapierverwahrung für Aktiengesellschaften in der Region Südosteuropa. Durch die Partnerschaft mit einem Fintech-Unternehmen ist KDD bestrebt, seine Führungsposition durch erstklassige Dienstleistungen und Infrastruktur für seinen aktuellen und zukünftigen Kundenstamm zu festigen.

Zusammen mit Securities Grid wird KDD im Jahr 2020 eine Plattform für die Verwaltung von digitalem Eigentum auf den Markt bringen, die CFOs, Buchhalter und Vorstandssekretäre mit leistungsstarken Lösungen ausstatten wird, die ihnen folgendes ermöglichen:

  • Sicheren Zugriff auf ihr Aktienregister und die Überwachung von Änderungen im Register über Sekundärmarkttransaktionen
  • Datenaustausch mit KDD bei der Ausgabe und Verteilung neuer Wertpapiere
  • mit ihren Aktionären elektronisch zu kommunizieren, um die Jahreshauptversammlungen zu erleichtern und zu organisieren und Informationen über einen privaten und gerechten Kommunikationskanal zu verbreiten
  • Durchführen von Kapitalmassnahmen mit besonderem Schwerpunkt auf der Ausführung von Dividendenzahlungen
  • Rationalisierung von Transaktionen und Operationen für Aktien mit eingebauten Vorkaufsrechten und Übertragungsbeschränkungen, die die Zustimmung des Vorstands erfordern, wodurch die Komplexität und die Kosten für Unternehmen und KMUEmittenten von Aktien verringert werden
  • Verwaltung des internen Informationsaustauschs beim Kauf und Verkauf von Wertpapieren, so dass Käufer und Verkäufer von Wertpapieren über die Mitglieder des KDDSystems eine Verbindung herstellen und mit Aktien handeln können.

Darüber hinaus bietet die Plattform Vorteile für Aktionäre nicht börsennotierter Aktien, da sie die Verbreitung von Informationen über potenzielle Kauf- oder Verkaufsinteressen von Investoren oder anderen Aktionären erleichtert.

Pilot für den Aktienemittenten BTC Company und Loterija Slovenije (Slowenische Nationallotterie)

KDD führte im Laufe des Sommers ein Pilotprogramm durch, um die digitale Eigentumsverwaltungsplattform mit ausgewählten Aktienemittenten vorzubereiten, mit dem Ziel, die eingebauten Lösungen zu validieren und fein abzustimmen und sie mit realen Nutzern und realen Wertpapierdaten zu testen.

Im Rahmen des Pilotprojekts hat KDD zwei grössere Unternehmen mit weit verteilter Aktionärsstruktur an Bord genommen, um an dem Pilotprogramm teilzunehmen und die ihnen vorgestellte Lösung zur Verwaltung des digitalen Eigentums zu testen.

Das erste Unternehmen ist die Firma BTC, eines der führenden Unternehmen für die Entwicklung von Gewerbeimmobilien in Slowenien, das BTC City verwaltet, eines der grössten Geschäfts-, Einkaufs- und Freizeitzentren in Europa. Das Unternehmen BTC betreibt auch eine Geschäftseinheit für Logistikdienstleistungen, die die führende Marktposition in der FMCG-Logistik in Slowenien einnimmt.

Rajko Cvorovic, CFO & CIO des Unternehmens BTC, kommentierte dies: "Im Einklang mit unserer Strategie der digitalen Transformation ist eines unserer internen Ziele auch die Einführung eines einfach zu bedienenden digitalen Service, der uns dabei hilft, unsere Eigentumsverwaltungsprozesse besser zu verwalten. Die Lösung, die uns von KDD über die Partnerschaft mit Securities Grid zur Verfügung gestellt wird, wird es uns ermöglichen, kontinuierlich zu überwachen, wie sich unser Aktionärsregister aufgrund von Sekundärmarkt-Transaktionen verändert, und die Ursprünge solcher Transaktionen zu untersuchen".

Das zweite Unternehmen ist die Loterija Slovenije d.d. (Slowenische Nationallotterie). Sie ist einer der beiden laufenden Betreiber, die über die Konzessionen für die Organisation klassischer Glücksspiele verfügen, und der einzige Anbieter von Lotteriespielen in Slowenien. Seine 1.100 Verkaufsstellen bieten über 40 verschiedene Spiele an, die nach den höchsten Standards der Lotterie- und Informationssicherheit organisiert werden.

Zukunftssichere Distributed-Ledger-Technologie als Kernstück

Die Plattform für die Verwaltung des digitalen Eigentums wird durch die DLT-Technologie (DLT = Distributed Ledger) auf Unternehmensebene unterstützt. DLT im Kontext der Kapitalmärkte war kürzlich der Hauptschwerpunkt des Artikels der International Securities Service Association (ISSA): "Crypto Assets - Moving from theory to practice,'', das von KDD als Mitglied der Arbeitsgruppe für die Verbriefungsindustrie mitverfasst wurde. In der Abhandlung wird ein Fall für DLT-Netzwerke und digitale Vermögenswerte sowie das Potenzial zur Umwandlung der Technologie, die die Kapitalmärkte antreibt, dargelegt. Insbesondere die Technologie in den Nachhandelsprozessen der Branche.

KDD und Securities Grid planen, das Endprodukt in Phasen an die Kunden auszurollen, wobei die erste Phase den Sicherheitstests und der Produktionsvorbereitung gewidmet sein soll. Anschließend soll ein DLT-Netzwerk in Produktionsqualität für die Systemmitglieder von KDD bereitgestellt und die Endlösung in das E-Brokerage-System integriert werden, um den Aktionären eine bessere Benutzererfahrung zu ermöglichen.

Die Strategie von KDD für diese bahnbrechende und innovative Technologie besteht darin, die Vorteile der DLT-Netzwerktechnologie für den komplexen Datenaustausch zwischen den zentralen Registrierungsdiensten und den Systemmitgliedern als ersten Anwendungsfall zu nutzen. Auch in Zukunft wird KDD die von Securities Grid entwickelte starke DLT-Infrastrukturgrundlage nutzen, um die Ausgabe nativer digitaler Vermögenswerte zu untersuchen, wenn das regulatorische Umfeld der EU reift und Fortschritte macht.

Sprechen Sie mit unserem Experten

Weitere Stories

Zu diesem Thema

MEHR STORIES