Ein Sprung nach vorn: Nøelse und Netcetera treiben die Digitale Bank und Zahlungssicherheit voran

Afone, ein französischer Zahlungsanbieter mit Sitz in Angers, hat mit Nøelse ein ehrgeiziges alternatives Bankprojekt gestartet: es verspricht die Art und Weise, wie Kunden ihr Geld verwalten, zu verändern. In einem bisher analogen Markt bietet Nøelse digitales Banking für Privatpersonen und Unternehmen mit dem Schwerpunkt auf einfachem Online-Zugang und europäischen Transaktionen. Um Card-Not-Present-Transaktionen zu unterstützen und vor Online-Betrug zu schützen, benötigte das Unternehmen einen soliden ACS und 3DS Server mit erstklassiger Sicherheit. Genau das haben sie bei Netcetera gefunden.

"Wir waren auf der Suche nach einem Anbieter, der uns eine auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Lösung anbieten konnte, und Netcetera war genau der richtige Partner", sagt Guillaume Rousseau, CFO von Nøelse. Gemeinsam entwickelten die beiden Unternehmen eine 3DS-Plattform, die von Netceteras ACS unterstützt wird, und implementierten RiskShield, ein höchst konfigurierbar Produkt von Netceteras Partner INFORM zur Bewertung von Transaktionsrisiken. In Kombination bieten diese Komponenten den Endkunden ein reibungsloses und sicheres Online-Zahlungserlebnis.

"Nøelse hat ein kühnes Projekt auf die Beine gestellt und wir sind sehr stolz darauf, durch unsere Zusammenarbeit die Zukunft des Bankwesens mitzugestalten", sagt Benoit Ouinas, Verkaufsleiter Digital Finance bei Netcetera. "Dieses Projekt ist eine Premiere - unsere erste kombinierte 3DS Server- und ACS-Lösung und unser erster wichtiger Schritt im französischen Markt." Nach der erfolgreichen Markteinführung in Frankreich, will Nøelse 2022 auch den spanischen, italienischen und deutschen Markt für Privat- und Firmenkunden erobern. Rousseau: "Wir sind gespannt auf die Zukunftsaussichten von Nøelse und neugierig darauf, weitere Märkte zu erkunden".

Weitere Stories

Zu diesem Thema

MEHR STORIES